Im Juli 1966 trafen sich im Gasthaus „Grüner Baum in Kochersteinsfeld 23 Motorsportbegeisterte, darunter 2 Frauen, um einen Motorsportclub zu gründen. Ziele waren die Stärkung der kameradschaftlichen und hilfsbereiten Haltung unter Kraftfahrern zu stärken und die Durchführung von Motorsportlichen Veranstaltungen. Die Interessenschwerpunkte lagen bei Geschicklichkeitsturnieren, Orientierungsfahrten, Rallyes und Autoslalom.

[slider id=“geschichte“]

Seit 1970 griffen die Mitglieder des MSC auch in den Slalomsport ein. 1974 hatte der MSC-Slalom 70 Teilnehmer.Am 22.04.1967 wurde offiziell zum ersten mal an einer Veranstaltung teilgenommen. kaum zu glauben, aber bei der Sicherheitsfahrt in Kochendorf belegten die Kochersteinsfelder Heinz Gebhardt und Karl Braun den ersten Platz.
Die erste eigene Veranstaltung des MSC-Kochersteinsfeld war ein Geschicklichkeitsturnier auf dem Lagerplatz der Südzucker AG. Schwerpunkte der ersten Jahre waren Geschicklichkeitsturniere und Orientierungsfahrten.

Bei den Orientierungsfahrten und späteren Clubrallyes ist genau wie bei den Bildersuchfahrten auch ein scharfes Auge des Beifahrers wichtig für eine gute Platzierung.

1976 wurde neben dem Motorsport auch eine weitere wichtige Veranstaltung ins Leben gerufen: die Vatertagswanderung, hier beweisen die MSC-ler seither jedes Jahr, daß Sie auch ohne Motor in der Lage sind enorme Distanzen zu überwinden, Hauptsache die Strecke ist durch genügend Rastpunkte gekennzeichnet.

In den folgenden Jahren nahmen die Mitglieder des MSC bei zahlreichen Rallyes, Orientierungsfahrten und Autoslaloms im gesamten Bundesgebiet teil und sorgten mit guten Platzierungen dafür, daß Kochersteinsfeld weit über den Landkreis hinaus bekannt wurde.

Am 30.09.2006 feierte der MSC-Kochersteinsfeld sein 40-jähriges Jubiläum. Die Feier wurde mit der Siegerehrung vom Slalomrennen am 30.09.2006 zusammengelegt. Unten sind einige Fotos der großen Festes. Wir hoffen auf mindestens 40 weitere erfolgreiche Jahre.

Unser schnellstes Vereinsmitglied ist Wilhelm D.Kern. Er hat vor 30 Jahren mit einem Mercedes-Benz 200 D im Automobilslalom angefangen. Jetzt hat er das Glück einen Porsche 996 GT3 mit Manthey Racing-Umbau mit 450PS sein eigen zu nennen, mit dem er am liebsten in der „grünen Hölle“ (Nordschleife des Nürburgrings) unterwegs ist.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment

Wir benutzen Cookies um das Websiteerlebnis zu verbessern.